Blog, Frisch und lecker, Notiert, Täglich
Schreibe einen Kommentar

Um’s Eck


Auf dem Weg zum alten Mann im Geiste die Schönheiten notiert. Abends mit dem Fahrrad durch die Gegend pesen ist eh das Größte. Die Vorfreude in der Brust ist da nur die Kirsche auf der Sahne. Wie Kleinigkeiten plötzlich mit Bedeutung überzogen werden, zur Kulisse des eigenen Glücks mutieren. Wie Liebe die Dinge mit Bedeutsamkeit färbt und sie einen mit Zärtlichkeit betrachten lässt:
Der Park. Im Dunkeln die Lichter dahinter. Der Hundesalon mit den alten vergilbten Spitzengardinen und dem rot-weißen Schild. Der Kiosk mit dem unfreundlichen Besitzer. Die lange Straße, die auf dein Haus zuführt. Der knorrige Baum neben der Hauptstraße. Der alte Mann mit dem alten Fotostudio. Die drei roten Leuchtreklamen, ein Supermarkt, ein Bäcker, ein Erotikshop, alle in einer Reihe. Die Lichterkette neben deinem Haus. Das weiße Top im ersten Stock am Treppengeländer. Der Traumfänger an deinem Fenster. Der
Notenständer mit deinen Schals. Der Holzstuhl, auf dem jetzt auch meine Sachen hängen. Die gefalteten Boxershorts. Die Palme im Flur. Das Geschirr im Badezimmer. Der Blick in die Bibliothek. Die kaputte Bettwäsche. Die Löcher in der Wand.Ja, ja sogar die Löcher in der Wand.
-Over and out-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.