Blog, Frisch und lecker, Notiert, Täglich
Schreibe einen Kommentar

Baklava


Nachts mit M. durch die Straßen gegeistert. Das ist wahrscheinlich das beste am Studium: Man kann zu den unmöglichsten Zeiten zu Abenteuer aufbrechen, weil man auch nur zu den unmöglichsten Zeiten Uni hat. Bei mir fängt kaum ein Kurs vor halb zwölf an. Kunsthochschule eben, die kennen ihre Pappenheimer. Und wahrscheinlich sind die Dozenten selbst auch zu tiefenentspannt oder nachtaktiv oder verpeilt, um schon morgens um acht gepfefferte Vorträge über ästhetische Positionen im 20. Jahd. oder Biopics oder die Kniffe des Keilrahmens zu halten (was natürlich eine reine Hypothese ist, ich will hier ja niemandem unterstellen, er sei ein Morgenmuffel, obwohl er morgens schon mit mehr Elan unterwegs ist als eine Disneyprinzessin beim Singen.). Auch wenn sonst nicht so viel los war, weil in einer Montagnacht, die Meisten wohl doch eher friedlich schlummern, wir waren frohen Mutes und voller Tatendrang. Also rin in die Liebslingslatschen und raus in die Dunkelheit. Sterne zählen, auf leeren Straßen tanzen, die wenigen Passanten erschrecken und zur Stärkung Baklava eintüten (#irgendeinimbisshatimmerauf). Traurigerweise ist mir mein Lieblingszuckerstück entglitten und auf die Straße gefallen. 2-Sekundenregel konnte nicht eingehalten werden, wegen Kamera zücken und Foto machen. Egal, Dreck reinigt den Magen!
In diesem Sinne: Lass es euch schmecken.

-Over and out-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.