Anstoß, Blog, Frisch und lecker, Pöbelpost
Schreibe einen Kommentar

Die geilsten Typen des Tages

dothemiley2
(Achtung: Pöbelpost!)


Geilste Typen des Tages:

[1] Der Typ, der sich vor der Unibib stehend im Gespräch mit seinen Freunden darüber echauffiert, dass es eine Kommilitonin, die jetzt ihr Diplom
mit 1,0 gemacht hat, wagt nun tatsächlich mit 27 noch vier Jahre eine
Doktorandenstelle an der Uni zu machen. O-Ton: „Also ich als Unternehmer
würde die dann nicht mehr einstellen, das sag ich ganz ehrlich,  wenn die sich mit 31 bei mir bewirbt. Die ist
ja dann in einem Alter, in dem man Kinder haben will und dann ist die
mindestens für ein Jahr raus und dann will die vielleicht noch ein Zweites.
Also, das sollte die sich noch mal überlegen, ob die jetzt noch so lange an der
Uni bleiben will.“


Genau digga, DU als Unternehmer. Da sind wir doch schon beim Kernproblem, dass Typen wie du, deren hässliche Schuhe schon ihre gesamte Gesinnung verraten, Unternehmer werden und Frauen auf nichts als
ihren Kinderwunsch und ein paar Körperteile reduzieren. Stichwort: Vaginalexistenz*.

Also spar dir deine „Ehrlichkeit“ und geh dir lieber neue Schuhe kaufen. Und während du diesen Frauenkram machst, denn wir denken ja immer schön in Schubladen, das ist auch besser, dann sind die Gedanken sicher und können nicht so schnell durcheinander geraten, das wäre nämlich echt anstrengend, wenn man mal außerhalb seiner Kategorien denken müsste, boar, ditt lassen wir mal schön sein! Also während du diesen Frauenfirlefanz machst, mache ich so Männerkram. Ich schaukel mir die Eier, hab Spaß mit meinem Schwanz und immer eine Hand am Sack und halte ihm jeden unter die Nase, der ihn sehen will und auch alle anderen, in der verzweifelten Hoffnung, irgendwer möge mal dran lecken, damit ich all den Druck loswerde, den meine graue Existenz so in mir aufgestaut hat und weil das nicht klappt, hate ich am Ende im Internet, weil ich so derbe unentspannt und unbefriedigt bin.

[2] Der Typ, der bei Neon einen Text mit den folgenden Worten kommentiert: „Warum schreiben halbwegs hübsche Mädchen so dürftig? Diese kalkulierte “Empfindsamkeit”. Schreeecklich.“

Yo, finde ich auch. Ditt is, weil die so hübsch sind, wa. Da denken die, die müssen sich gar nüscht mehr anstrengen, nur noch mitm Popo wackeln. Ick persönlich finde ja, hübsche Frauen sollten gar nicht erst schreiben lernen!  Und wenn ich es mir recht überlege, auch nicht in die Uni gehen, aber das ginge dann ja eh nicht, denn sie könnten ja nicht schreiben. Das wäre aber auch gut so, denn ich als Unternehmer würde Frauen generell gar nicht einstellen, denn die können Kinder kriegen und das ist jawohl mal sowas von daneben, vor allem, weil die das ja permanent und immer machen. Ständig quetschen die an jeder Ecke Kinder aus ihrer Vagina (uh, igitt, pfui, schlimmes Wort!). Außerdem haben die Brüste und da muss ich dann
die ganze Zeit draufstarren und könnte meinen uralten Sexismus, der wirklich immer noch nicht überwunden ist, ganz und gar nicht verstecken und dann würden wieder irgendwelche Aktivistinnen um die Ecke kommen und mir den Marsch, und leider leider leider nicht meinen Sch****, blasen und das finde ich halt alles
sowas von doof, deswegen will ich mit Frauen auch rein gar nichts zu tun haben, außer wenn ich ihnen dabei zugucke, wie schmierige Typen wie ich in erwackelten Onlinevideos ihnen ins Gesicht schlotzen. Toll!

Aber jetzt mal im Enrst, tacheless und real talk:
Mensch Jungs, ihr macht mich wirklich sehr, sehr traurig! Jetzt setzt euch mal schnell auf die stille Treppe und denkt über euren überholten Vorstellungen und fadenKlischees nach.

 

*Danke Leni, für diesen Neologismus ♥.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>