Blog, Frisch und lecker, Pöbelpost
Schreibe einen Kommentar

#whatisgoingon: Be more gangster

Morgens am Frühstückstisch Weltuntergangsstimmung. In der Zeitung.
Auf dem Teller: Idyll. Frisch zubereitet. Low Carb, aber viele Vitamine. Oder: Donuts in Pink mit glitzernden Streuseln. Frisch gepresste Säfte im Licht der I-Phone Kamera. Während anderswo der Saft ausgeht und das Licht erlöscht, ist hier ist Friede Freude Eierkuchen mit Mayfairfilter.
Überall hungernde Kinder. Die einen beten für die Thighgap, die anderen für Essen. Nur Heidi Klum isst jede Menge Burger. Hashtag foodporn.
Draußen ist draußen und drinnen ist alles weiß mit Pastellblumen in Designervasen.
Draußen ist draußen und drinnen ist alles weiß in der Zahnpastatube „Couto“.
Draußen ist draußen und drinnen kuschelt Cara mit Riri.
Draußen ist unerträgliche Brutalität und drinnen untererträgliche Seichtigkeit.
Und mit Leichtigkeit ist schon lange nicht mehr zu begreifen, was vor sich geht und dass Oberfläche und Underground  direkt nebeneinander exitieren. Denn draußen ist drinnen und drinnen ist draußen und wenn ich unter #oneworld suche, sind da nur lauter Flugzeuge, aber niemand, der mir erklärt, wie ich das alles zusammen denken soll.  Weitere fragende Versuche (#whatsgoingon) enden mit Käsekuchen und Chickennuggets essenden Partypeoples. Irgendwo dazwischen ein Zitat von Immortal Technique:  „The most gangster shit in the world ist to know what’s going on.“
Aber kann man wissen?
Ich weiß nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.