Blog, Frisch und lecker, Notiert, Täglich
Schreibe einen Kommentar

Babääm

Die erste Lesung. Ein Gefühl wie.

Ne. Kein Vergleich. Ein ganz eigenes Gefühl. Da vorne stehen und deinen Texte lesen und die Leute hören dir zu. Lauschen deiner Stimme, die vorträgt, was du geschrieben hast. Babäm. Das ist Herzklopfen und wunderschön und furchtbar und gleich-bricht-die Stimme-weg-Befürchtung und Jubelschreie im Herzen und einfach wahnsinnig wundervoll (obwohl Vorträge mir wirklich Angst machen. Deswegen habe ich mich auch nicht getraut ins Publikum zu schauen)

Und das Gefühl danach? Wie ist es so, das erste Mal einen eigenen Text vor Publikum gelesen zu haben? Habe die Antwort getanzt.

Muss meinen Fame jetzt ausweiten. Werde demnächste Profitänzerin. Habe den Flow. Ich weiß es! Keine Widerrede.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.