Blog, Frisch und lecker, Notiert, Täglich
Schreibe einen Kommentar

Arsch auf Grundeis

Alle Bilder von Melis Sivasli

Arsch auf Grundeis. 

Hinter der Bühne tanzen sie. Ich nicht. Ich bin schon froh, dass ich mich noch auf den Beinen halten kann.

Wünsche mir inständig und quasi als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk eine „bad-ass-nichts-kann-mich-schocken-cold-as-ice-attitude“. Sie kommt nicht. Offensichtlich hat der Weihnachtsmann gerade besseres zu tun. Stattdessen nehme ich alle zwei Sekunden einen Schluck Wasser, aber statt dass mein Mund aufhört trocken zu sein, bekomme ich nur Angst gleich ganz dringend auf die Toilette zu müssen und genau deswegen meinen Auftritt zu verpassen.

Ich lehne mich an die Heizung und drücke meine Hand gegen die Brust, damit mein Herz nicht vor Aufregung raushüpft. Während ich noch überlege, ob es gut wäre, wenn ich anfangen würde – jetzt sofort – harten Alkohol zu konsumieren und ob ich mir dafür einen Flachmann zulegen sollte, sagen sie mich an.

Also: Backen zusammen kneifen und raus da.

Erste Feststellung: Das Gute am Spotlight ist, dass man das Publikum nicht sehen kann.
Zweite Feststellung: Niemand bewirft mich mit Tomaten.
Dritte Feststellung: Es ist schön hier zu stehen und meinen Text zu lesen.
Vierte Feststellung: Meine Beine zittern trotzdem.
Fünfte Feststellung: Gut, dass ich so eine weite Hose anhabe.
Sechste Feststellung: Die Leute lachen. Heißer Scheiß. Die reagieren auf meinen Text. Das ist das Schönste überhaupt!
Siebste Feststellung: Geschafft. Applaus. Geil.
Achte Feststellung: Nochmal!

Liebe an alle. die da waren und an die Techniker und Organisatoren, an L., die die Spacetaste so herrlich gedrückt hat und an Melis für die Bilder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.