Blog, Frisch und lecker, Logbuch // Faultier featured
Schreibe einen Kommentar

Schatzsucher sein.

„Heute war ich fleißig“, sagt das Faultier.
„Was hast du denn gemacht“, frage ich es.
„Ich habe Dinge gesucht.“
„Wusste gar nicht, dass du was verloren hast.“
„Ne“, sagt es.
„Wie ne?“
„Ne, ich habe ja auch nichts verloren.“
„Wieso hast du denn dann etwas gesucht?“
„Ich habe Dinge gesucht, die ich nicht verloren habe und nicht vermisst habe und von denen ich vorher auch nichts gewusst habe.“
„Wofür?“, frage ich.
„Ich bin Schatzsucher“, sagt es, „es ist mein Job Schätze zu suchen“, es grinst, zieht an seiner Pfeife und rückt sich mit der nicht die Pfeife haltenden Hand die Kapitänsmütze zurecht.
„Ich dachte, Kapitän sein ist dein Beruf.“
„Es ist immer nie gut wenn du denkst“, sagt es, „schau, es ist doch so: Wenn zwei Jobs so sehr Hand in Hand gehen wie Avocado und Tomate dann jawohl Kapitän und Schatzsucher sein.“
„Avocado und Tomate?“ Ich runzle die Stirn.
„Also, weißt du, was manchmal wirklich doof an dir ist? Dass ich dir immer so viel erklären muss und zwar die unwichtigen Dinge, da stellst du Fragen und dann muss ich stundenlang schwafeln und dabei könnte man doch wirklich annehmen, dass jeder weiß, das Avocado gut zu Tomate passt und dann will ich mal einen Vergleich machen, der diesen ganzen heathylivingeatgreen-Trend miteinbezieht und keiner schnallts und alle stellen dummen Fragen und nie kommt man dazu, die wirklich wichtigen Dinge zu diskutieren.“
„Tomate und Avocado – das passt wirklich gut zusammen“, sage ich nach einigem Überlegungen.
„Argh“, das Faultier verdreht die Augen.
„Nur die Ruhe, Faultier“, sage ich, „das ist nicht gut für deinen Blutdruck, wenn du dich so aufregst. Faultiere sind für Aufregung nicht gemacht. Also entpann dich. Chill deine Basis. Sei faul.“
„FRAG ES“, sagt das Faultier mit Grabesstimme.
„Was?“, ich lächle nonchalant zum Faultier rüber.
„DREI KRONKORKEN, EINEN STOFFFETZEN, EINE VERROSTETE HAARKLAMMER UND EINEN ALTEN BÖÖÖLLER“, schreit es mit dicken Backen und aufstampfenden Beinen.
„Guck“, sage ich, „ich wusste es.“
„Was?“, grummelt das Faultier.
„Dass ich mir die Frage sparen und in der Zeit anderes bereden kann, weil es so oder so es dir herausgeplatzt kommt. Und morgen, morgen gibt’s Tomaten Avocado Salat.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.